Archive for Juli, 2016

portfolio_therapie

Von Reflexzone bis Lymphdrainage – Tierphysiotherapie

Die Tierphysiotherapie hat sich aus der Physiotherapie beim Menschen entwickelt. Sie ist längst nicht mehr nur noch eine „Massage“, sondern besteht aus vielen verschiedenen Therapieansätzen, die ineinander übergreifen.

Zu dieser Therapie gehört eine komplette Voruntersuchung, zu der insbesondere die Gangbildanalyse gehört. Da Tiere nicht sprechen, braucht der Physiotherapeut ein gutes Auge, um schon hier Veränderungen im Gang des Hundes zu erkennen und dies für seine folgenden Behandlungen zu berücksichtigen.

portfolio_physiotherapieWährend einer solchen Behandlung werden dann alle Gelenke durch den Therapeuten kontrollieret gestreckt und gebeugt um festzustellen, ob es evtl. noch weitere Probleme gibt. Diese Tests gleiten dann oft in die manuelle Therapie über, um den Gelenken wieder einen größeren Bewegungsspielraum zu ermöglichen. Natürlich gibt es hier auch die Massagen, die sehr vielfältig ausfallen. Hierzu gehört die Wellness-Massage mit verschiedenen Grifftechniken für die Entspannung, sowie die Narbenmassage, welche eine bessere Wundheilung bei frischen Narben bewirkt. Sie hilft auch insbesondere für eine bessere Beweglichkeit nach Operationen und findet auch noch Einsatz bei älteren Narben.

In der Tierphysiotherapie gibt es auch die bekannte Reflexzonenmassage, sowie die Lymphdrainage, die genauso wie in der Humanmedizin ihre Anwendung finden.

Ein bedeutender Aspekt ist dem Muskelaufbau zuzuschreiben, der bei regelmäßig durchgeführten Behandlungen nicht zu unterschätzen ist. Dieser kann durch passive Übungen, aktive Bewegungen, verschiedene Geräteübungen und Dehnungstechniken erzielt werden.

Wichtig bei der Physiotherapie - Ihre Mithilfe!

Natürlich ist der Tierphysiotherapeut auf die Mithilfe des Besitzers angewiesen, um einen schnelle Genesung des Hundes zu erreichen. Ein guter Tierphysiotherapeut in Hamburg sollte über eine tiermedizinische Grundausbildung verfügen (Tiermedizinische Fachangestellte, Tierarzt/Tierärztin) und langjährige Erfahrung im Umgang mit Hunden haben.

Informieren Sie sich hier gerne bei uns in der Praxis! >>>