All posts in Erste Hilfe für Tiere

artikel_erste_hilfe_kurs_tiere

Schnell handeln: Erste Hilfe für Hunde und Katzen

Finden Helfer ein angefahrenes Tier, sollten sie den Vierbeiner so schnell wie möglich zum nächsten Tierarzt bringen. Finder können aber auch schon am Unfallort einiges tun, um die Überlebenschancen des Hundes oder der Katze zu erhöhen. Doch Vorsicht! Jede Unfallstelle muss zuerst abgesichert werden, sonst gerät man selber in Gefahr!

Dabei unterscheidet sich die Erste Hilfe für einen Hund und eine Katze nur wenig von der für Menschen. Auch hier gilt die ABC-Regel, die jeder von uns im Erste Hilfe Kurs für den Führerschein lernt. Wunden sind in der Regel erstmal nebensächlich, es sei denn, eine Arterie ist getroffen – dann spritzt das Blut. Hier sollte die Stelle oberhalb der Wunde mit viel Kraft abgebunden werden, damit die Blutung aufhört.Doch bei all diesen Maßnahmen ist Vorsicht angesagt, denn sie können für den Helfer gefährlich werden. Denn verletzte Tiere haben Schmerzen und beißen auch mal schnell zu.

Wie das Tier dabei am besten angefasst und getragen wird, hängt von der Art der Verletzung ab.

Icon_rotesHerzweisseTatzeGenerell gilt
– dass Tiere unter dem Brustkorb und unter dem Becken angehoben werden sollten.
– Ist der Kopf verletzt, wird er dabei am besten gestützt.
– Idealerweise wird das Tier auf eine möglichst feste Unterlage gelagert.

 

 

Wie beim Erste-Hilfe-Kurs für Menschen wird als erstes die Atmung überprüft. Falls es nicht zu riskant ist, sollte das Maul geöffnet und hineingeschaut werden, ob etwas die Atemwege versperrt. Dazu sollte auch die Zunge herausgezogen werden. Ist auf den ersten Blick keine Atmung zu erkennen, kann der Helfer das Ohr ans Maul halten oder eine Hand auf den Brustkorb legen um zu hören/fühlen, ob das verletzte Tier noch atmet. Ist auch auf den zweiten Blick keine Atmung festzustellen, kann vielleicht eine Mund-zu-Nase-Beatmung das Tier noch vielleicht retten. Dazu wird dem Tier das Maul zugehalten und ein Taschentuch über die Nase gelegt – dann wird 10 Mal pro Minute kräftig in die Nasenlöcher gepustet. Den Herzschlag eines Hundes und einer Katze kann man hinter dem Ellenbogen fühlen. Schlägt es gar nicht mehr oder schwach und unregelmäßig, kann eine Herzmassage helfen. Bei kleinen Tieren sollte mit einer Hand im Rhythmus der eigenen Atmung auf den Brustkorb gedrückt werden, bei großen Hunden kommen beide Hände zu Einsatz. Angst, zu fest zu drücken, muss der Helfer nicht haben. Zwar ist es möglich, dass bei zu festem Druck eine Rippe bricht – doch das ist in dieser lebensbedrohlichen Situation zweitrangig.

Letztlich gilt es aber das Tier schnellstmöglich zum Notdienst einer Tierärztlichen Praxis zu bringen.

Wir sind eine klinikorientierte Tierärztliche Praxis für Kleintiere. Das bedeutet, wir sind medizinisch als Praxis oder Tierambulanz ausgestattet wie Tierkliniken und haben uns auf bestimmte tiermedizinische Fachgebiete spezialisiert und das macht uns als Guter Tierarzt in Hamburg aus.
Medizinische Tipps & Infos

Die “Medical Infos” werden immer auf dem neusten Stand gehalten und regelmäßig erweitert.
Sollten Sie in naher Zukunft auch einmal die Frage „Kennst Du einen guten Tierarzt?“ gestellt bekommen, freuen wir uns über Ihre Empfehlung! Denn unsere klinikorientiere Tierärztliche Praxis überzeugt sowohl mit Fachkompetenz als auch die Liebe zum Tier.

>>> Zu den Medical Infos