ACP Behandlung-Neues Verfahren

ACP Behandlung-Neues Verfahren

ACP Behandlung in unserer Hamburger Tierarztpraxis

Wir bieten ein neues Verfahren zur Behandlung vieler Erkrankungen des Bewegungsapparates an. Hier werden dabei die natürlichen Regenerationskräfte genutzt und ohne Nebenwirkungen Schmerzen reduziert und die Heilung gefördert. Dieses Verfahren hat sich in der Humanmedizin und der Pferdemedizin bereits etabliert und weist auch nun in der Kleintiermedizin, insbesondere beim Hund, eindeutig Vorteile in der Behandlung schmerzhafter Prozesse im Bewegungsapparat oder auch zur Wundbehandlung auf. Informieren Sie sich gerne dazu in unserer Praxis.

Was ist Autologes konditioniertes Plasma (ACP)?

Icon_wissenswertesAutologes konditioniertes Plasma ist ein Blutprodukt, bei dem das körpereigene Plasma nach einer Blutentnahme des Patienten aus der Blutprobe getrennt wird. Der Tierarzt entnimmt mithilfe einer Nadel und einer speziellen Spritze eine kleine Menge Blut, die anschließend zentrifugiert wird. Dabei werden Blutplasma enthaltene Thrombozyten und regenerative Wachstumsfaktoren getrennt und konzentriert. Dieses Konzentrat der patienteneigenen Wachstumsfaktoren kann dann verwendet werden, um die Aktivierung und Bereitstellung von Zellen an einer Verletzung und somit die Heilung zu verbessern.Dieses mit Thrombozyten und Wachstumsfaktoren angereicherte Plasma wird in den verletzten Muskel, die Sehne, das Band, das Gelenk oder die Wunde injiziert. Eine ACP Behandlung dauert ca. 20 Minuten.

>>> Mehr Lesen zum Thema ACP-Behandlung…


 

Comments are closed.