Tierphysiotherapie

Tierphysiotherapie

Tierphysiotherapie
Tierphysiotherapie

Was ist Tierphysiotherapie?

Die Physiotherapie zählt zu den ältesten Heilmethoden und ist aus der Sportmedizin beim Menchen nicht mehr weg zu denken.

Aus diesem Grund wurde diese Behandlungsform in die Veterinärmedizin mit übernommen und findet durch den ansteigenden Einsatz modernster Diagnostik- und Operationsverfahren zunehmende Anerkennung.
Die Wirksamkeit und Effizienz von physiotherapeutischen Behandlungen wurde in zahlreichen Studien bereits nachgewiesen.

Im Vordergrund der Physiotherapie stehen die Behandlungen zur Prophylaxe, zur Leistungssteigerung und zur Rehabilitation, die sich an den Beschwerden von Funktions- und/oder Aktivitätseinschränkungen des Patienten orientieren.

Hierzu zählen die Schmerzlinderung, der Muskelaufbau, die Verbesserung der Beweglichkeit und die Steigerung der Lebensqualität und des Wohlbefindens des Tieres.

Möglichkeiten:

– Massagen
– Stresspunktbehandlungen
– Dehnungstechniken
– manuelle Theraie
– Gerätetherapie wie Wasserlaufband
– Elektrotherapie

Die Physiotherapie ist eine unterstützende Therapieform und keinesfalls eine Konkurrenz zu den tierärztlichen Behandlungen! Beide Behandlungen lassen sich sinnvoll ergänzen um einen optimalen Erfolg zu erzielen.

 >>> Zurück zum Überblick